Zusatzleistung zur Unfallversicherung
Unterstützung und Hilfe nach einem Unfall mit Krankenhausaufenthalt

Kontakt

ServiceBot

×

Zusatzleistung zur Unfallversicherung
Unterstützung und Hilfe nach einem Unfall mit Krankenhausaufenthalt

Person mit Gipsfuß und Krücken

Werden Sie nach einem Unfall schnell wieder gesund - und das ganz sorgenfrei.

Denn alle Alltagssorgen übernehmen wir für Sie - von der Betreuung der Kinder bis zu notwendigen Dienstleistungen im Haushaltsbereich bis hin zur psychologischen Beratung. Informieren Sie sich über alle Zusatzleistungen zu unserer Unfallversicherung.

Zusatzleistungen zur Unfallversicherung – ein Überblick

Unsere Zusatzleistungen zur Unfallversicherung umfassen unter Voraussetzung eines 24-Stunden-Spitalsaufenthalts folgende Leistungen:

  • Dienstleistungen im Haushaltsbereich werden ersetzt, soweit diese notwendig sind und nicht von einer anderen im Haushalt des/der Versicherungsnehmers/Versicherungsnehmerin lebenden Person übernommen werden können.
  • Ersetzt werden die durch den Assisteur organisierten Leistungen durch Professionisten bis zu EUR 100,-- am Tag und das für einen Zeitraum von sechs Wochen ab dem Unfalltag.
  • Im Falle der Betreuung von Kindern bis zum 15. Lebensjahr durch Nachbarn, Bekannte oder Verwandte, die nicht im gleichen Haushalt leben, werden (unter Berücksichtigung des Tagesmaximums von EUR 100,--) pro Tag die nachgewiesenen Betreuungskosten (Aufwände) bis zu EUR 50,-- ersetzt.
  • Organisation psychologischer Beratung, Beratung für Wohnungsumbau, etc. nach einem Unfall mit Dauerfolgen.
  • Nach einem Unfall im Ausland werden die innerhalb einer Woche anfallenden notwendigen Kosten eines Dolmetschers bis zu einem Betrag von EUR 1.000,-- ersetzt.

 Zusatzleistungen - unabhängig von einem Unfall/einer Krankheit

  • Sofortige Hilfestellung bei Diebstahl oder Verlust Ihrer Wertgegenstände (Sperrung von Kreditkarte, Bankomatkarte oder Handy) und Dokumente (reine Organisation, keine Kostenübernahme!).
  • Geldvorschuss bei nachweislichem Verlust sämtlicher Zahlungsmittel bis max. EUR 1.000,- (Vorschuss wird anschließend zurück verlangt).
  • Individuelle allgemeine und reisemedizinische Beratung vor und während einer Reise, Devisenbestimmungen, Zollbestimmungen, Impfberatung, Tropenmedizinische Beratung, Beratung zu Art und Ausbreitung von Krankheiten am Reiseort, Medizinische Vorsichtsmaßnahmen und Verhaltensregeln auf Reisen, Vorschläge zur Zusammenstellung der Reiseapotheke, Empfehlung identischer oder vergleichbarer Medikamente im Ausland, Beratung von Risikopatienten, Benennung von Ärzten und Kliniken im Ausland, Organisation notwendiger Medikamente sowie deren Nachsendung.
  • Weiters gibt der Assisteur Hilfestellung bei sonstigen behördlichen (diplomatischen und konsularischen Vertretungen, Polizei usw.) und administrativen Tätigkeiten rund um einen Unfall und deckt dabei entstehende Kosten bis maximal EUR 5.000,- ab.
  • Übernahme der Kosten einer einmaligen Rechtsberatung über die rechtlichen Auswirkungen eines versicherten Unfalles.

Informieren und Vorbeugen – wir helfen dabei!

Nicht nur nach jedem Unfall, sondern auch in Fragen des vorbeugenden Unfallschutzes, insbesondere vor Reisen ins Ausland, steht die Hotline-Telefonnummer +43 50 350 350 (bzw. 050 350 350 aus dem Inland) für Auskünfte und Beratungen zur Verfügung.