Kontakt

ServiceBot

×

Nutzungsbedingungen Apps

Allgemeine Nutzungsbedingungen für Apps der WIENER STÄDTISCHE VERSICHERUNG AG Vienna Insurance Group

(Stand: Juni 2019)

1. Voraussetzungen

Für die Nutzung aller Leistungen aus Apps, die von der WIENER STÄDTISCHE VERSICHERUNG AG Vienna Insurance Group (in der Folge kurz als „Wiener Städtische“ bezeichnet) kostenfrei zur Verfügung gestellt wurden, ist die Akzeptanz dieser Nutzungsbedingungen vor der Installation und Verwendung der Apps Voraussetzung.

2. Leistungsumfang

Der Leistungsumfang erstreckt sich auf die Bereitstellung der im jeweiligen App näher beschriebenen Services. Der Leistungsumfang erstreckt sich nicht auf das gesamte Angebot an bestehenden und künftig von der Wiener Städtischen angebotenen Dienstleistungen. 

Bestimmte Funktionen oder Services können allerdings nur (sinnvoll) genutzt werden, wenn der Nutzer einen aufrechten Versicherungsvertrag bei der Wiener Städtischen hat.

Die Wiener Städtische ist berechtigt, sollte es der technische Fortschritt erfordern, Updates vorzunehmen, um so die notwendigen Sicherheitsmaßnahmen zu gewährleisten. Sie ist weiters berechtigt, Funktionen zu ändern, zu erweitern oder auch zu streichen, sowie die Wartung des Apps einzustellen. Die Wiener Städtische wird diese Änderungen in üblicher und geeigneter Form bekannt geben. Mit der Installation eines Updates stimmt der Nutzer der jeweiligen Änderung ausdrücklich zu. 

3. Urheberrecht und Nutzungsumfang

Der Nutzer der App ist verpflichtet, Informationen aus diesem Service nur für eigene Zwecke zu nutzen und versichert, mit den von ihm bezogenen Informationen weder zu handeln, noch sie gewerbsmäßig weiterzuverarbeiten und dies auch Dritten nicht zu gestatten. Der Nutzer verpflichtet sich, die App und die damit verbundenen Leistungen nicht für rechtswidrige Zwecke zu verwenden oder eine Verwendung dafür zu gestatten.

Das Urheberrecht und alle Werknutzungsrechte (Copyright etc.) an der jeweiligen App der Wiener Städtischen und an den zur Verfügung gestellten Informationen, insbesondere an Grafiken, Visualisierungen, Berechnungen etc. verbleiben bei der Wiener Städtischen.

Die Wiener Städtische bietet über ihre Apps auch Informationen von Fremdanbietern (z.B. eine Investmentfonds-Gesellschaft, die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik oder ein Pollenwarndienst) an. Diese werden – so dies nicht offensichtlich ist – von der Wiener Städtischen als solche Informationen gekennzeichnet. Der Nutzer erkennt an, dass derartige Informationen der Wiener Städtischen nicht zurechenbar sind und von ihr auf Grund der Datenmenge auch nicht überprüft werden können. Sollte die Wiener Städtische dennoch Kenntnis von der Unrichtigkeit eines zur Verfügung gestellten Inhaltes erhalten, wird sie diesen unverzüglich richtig stellen oder entfernen.

Der Nutzer nimmt zur Kenntnis, dass Fremdanbietern an Teilen des Services Schutzrechte zustehen können. Der Nutzer verpflichtet sich, in der App enthaltene Urheberrechtsvermerke und andere Hinweise auf derartige Rechte weder zu entfernen noch unkenntlich zu machen und die Vorschriften der Fremdanbieter für die Verwendung der Informationen einzuhalten.

4. Nutzungsentgelt

Die Zur-Verfügung-Stellung und Einräumung der Nutzungsmöglichkeiten der Apps und der damit verbundenen Services werden von der Wiener Städtischen ohne Verrechnung eines gesonderten Entgeltes erbracht. Für die Kommunikation der App mit den Servern der Wiener Städtischen oder von Fremdanbietern können allerdings Verbindungsentgelte des jeweiligen Telekommunikationsdienstleisters des Nutzers anfallen. Diese sind vom Nutzer selbst zu tragen.

5. Nutzungsberechtigte Personen

Die Berechtigung zur Nutzung der Leistungen im Rahmen dieser Bedingungen erstreckt sich nur auf den jeweiligen Nutzer der App, der diese Nutzungsbedingungen akzeptiert hat. 

6. Sorgfaltspflicht des Nutzers

Der Nutzer ist alleine dafür verantwortlich, dass er das Gerät, auf dem die App installiert worden ist, und die in der App gespeicherten Informationen und Daten NICHT verliert oder diese Dritten NICHT zur Verfügung stellt. Ein Verlust kann zu einer missbräuchlichen Verwendung von Funktionen der App (z.B. Abgabe von falschen Schadensmeldungen eines Versicherungsnehmers) führen.

Bei Fehlfunktion der App (wie z.B. Nichtzustandekommen einer Verbindung zur Wiener Städtischen) soll der Nutzer andere Kommunikationsmittel verwenden (z.B. Telefonanruf bei der Serviceline), wenn dies in seiner Eigenschaft als Versicherungsnehmer zur Minderung oder Behebung von Schäden notwendig scheint.

7. Haftung des Nutzers

Der Nutzer haftet der Wiener Städtischen für alle Schäden, die er schuldhaft oder insbesondere durch Missachtung der in diesen Nutzungsbedingungen angeführten Regelungen verursacht hat. 

Sofern – aus welchen Gründen immer – Dritte das Gerät, auf dem die App installiert worden ist, und die in der App gespeicherten Informationen und Daten, missbräuchlich verwenden, trägt der Nutzer bis zur Wirksamkeit einer der Sperre (siehe Punkt 6.) alle Folgen und Nachteile infolge der missbräuchlichen Verwendung. Ab der Wirksamkeit einer Sperre haftet der Nutzer nicht mehr für danach eintretende Nachteile. Die mögliche Beseitigung der entstandenen Nachteile wird jeweils geprüft und ist in Abstimmung zwischen Nutzer und Wiener Städtischer durchzuführen.

8. Haftung der Wiener Städtischen

Die Wiener Städtische haftet für die inhaltlich richtige Übermittlung der von ihr auf die App übertragenen Daten und Informationen. 

Die Wiener Städtische haftet jedoch nicht für die von Fremdanbietern (z.B. eine Investmentfonds-Gesellschaft, die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik oder ein Pollenwarndienst) zur Verfügung gestellten Daten, sofern diese von ihr in der Beschreibung der jeweiligen App als solche gekennzeichnet wurden. Sie haftet weiters nicht für eine durchgängige Verfügbarkeit aller beschriebenen Funktionen und Leistungen.

Die Wiener Städtische trifft keine Haftung, wenn der Schaden durch ein Ereignis höherer Gewalt verursacht worden ist. Für allfällige Schäden, die im Zusammenhang mit der Hard- oder Software des Nutzers oder durch das Nichtzustandekommen des Verbindungsaufbaues mit dem Rechenzentrum, in dem die mit der App kommunizierenden Server betrieben werden, entstehen können, übernimmt die Wiener Städtische keine Haftung.

Haftet die Wiener Städtische unter Berücksichtigung der obenstehenden Regelungen für Schäden, so ist diese Haftung pro schädigendem Ereignis gegenüber jedem einzelnen Nutzer auf höchstens EUR 10.000,-- und überdies insgesamt gegenüber allen Nutzern auf höchstens EUR 1.000.000,-- beschränkt. Übersteigt der Gesamtschaden die Höchstgrenze, so verringern sich die Ersatzansprüche der einzelnen Geschädigten anteilsmäßig. 

Die obenstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht für von der Wiener Städtischen schuldhaft verursachte Personenschäden.

9. Datenschutz

Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden, dass seine Daten auf den Datenverarbeitungsanlagen der Wiener Städtischen gespeichert werden. Die weitere Verarbeitung der vom Nutzer über die jeweilige App an die Wiener Städtische übermittelten Daten erfolgt unter den unter folgendem Link ersichtlichen Regeln: Datenschutzhinweis

Für die volle Nutzung einiger Funktionen (z.B. SOS Funktion, Spitalsuche) bestimmter Apps ist es notwendig, dass die jeweilige App die GPS-Daten des Gerätes, auf dem die App installiert wurde, erfassen und an die Wiener Städtische weiterleiten darf. Der Nutzer kann die Erfassung und Übertragung dieser Daten an die Wiener Städtische unterbinden. In diesem Fall können möglicher Weise NICHT MEHR sämtliche Funktionen der jeweiligen App genutzt werden.

10. Analyse der App-Nutzung

Die Wiener Städtische ist bestrebt, ihre Apps laufend zu verbessern und die Nutzungsmöglichkeiten zu optimieren. Aus diesem Grund verwenden die Apps der Wiener Städtischen in der Regel Google Analytics, einen Analysedienst der Google Inc. („Google“). Die durch die App erzeugten Informationen über die Benutzung der jeweiligen App werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Die Wiener Städtische hat in ihren Apps Google Analytics um den Code „anonymizeIp“ erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten. Die von den Nutzern verwendeten IP-Adressen werden von Google daher innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag der Wiener Städtischen wird Google diese Informationen benutzen, um die Nutzung der der jeweiligen App anonym auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten der App zusammenzustellen und um weitere mit der Nutzung der App und der damit verbundenen Internetnutzung und verbundenen Dienstleistungen gegenüber der Wiener Städtischen zu erbringen. Der Nutzer kann darüber hinaus die Erfassung der durch die App erzeugten und auf die Nutzung der App bezogenen Daten (inkl. der IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem er das unter Impressum/Datenschutz abgebildete Opt-Out auswählt, das die zukünftige Erfassung seiner Daten bei der Nutzung der jeweiligen App verhindert. 

11. Widerruf/Kündigung

Der Nutzer kann die Nutzung der App jederzeit ohne Einhaltung irgendeiner Frist beenden, indem er die App von seinen Geräten endgültig deinstalliert. Damit ist die Löschung aller in der App gespeicherten Daten und Informationen verbunden. Die an andere Stellen oder Programme übertragenen Daten werden dadurch nicht berührt. 

12. Änderungen dieser Nutzungsbedingungen

Änderungen dieser Nutzungsbedingungen für Apps werden dem Nutzer von der Wiener Städtischen entsprechend zur Kenntnis gebracht. 

13. Schlussbestimmungen

Es gilt für die gesamte aus der Nutzung von Apps der Wiener Städtischen entstehende Rechtsbeziehung ausschließlich österreichisches Recht unter gleichzeitigem Ausschluss seiner Verweisungsnormen. 

Für jegliche aus der Nutzung der Apps entstehenden Streitigkeiten ist örtlich ausschließlich das jeweils sachlich zuständige Gericht für Wien Innere Stadt zuständig. 

Sollten einzelne Teile dieser Nutzungsbedingungen nichtig, unwirksam oder anfechtbar sein oder werden, oder sollten diese unvollständig sein, so bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt und sind so auszulegen bzw. zu ergänzen, dass der von der Wiener Städtischen beabsichtigte Zweck in rechtlich zulässiger Weise möglichst genau erreicht wird.