Geschichte
Kontakt

Jetzt mit Chat

WhatsApp Beratung

Wir freuen uns, dass Sie uns über WhatsApp kontaktieren wollen.
Gerne beantwortet unser Serviceteam alle Ihre Fragen!

Wir empfehlen Ihnen, persönliche Informationen wie Adresse, Polizzennummer oder Ihre Bankverbindung NICHT via WhatsApp zu übermitteln.
Bitte beachten Sie dazu unsere Datenschutzbestimmungen.

WhatsApp-Nummer: +43 (0)677 616 90526 / Kontakt als vCard speichern

×

Geschichte

Wiener Städtische Versicherung: Eine österreichische Erfolgsgeschichte

Was heute groß ist, begann im Kleinen. Ihre Herkunft trägt die Wiener Städtische im Namen: „Wien“.

Hier wurde sie vor mehr als 190 Jahren gegründet, seit dem Jahr 1919 trägt das Unternehmen den Wortlaut „Wien“ mit Stolz in seinem Firmennamen. Heute ist die Wiener Städtische wichtiger Bestandteil einer knapp zweihundertjährigen österreichischen Geschichte. Verheerende Ereignisse, politische Um- und Aufbrüche sowie rasante Entwicklungssprünge prägen diese Historie. Und nur durch engagierte MitarbeiterInnen sowie herausragende Persönlichkeiten des Hauses konnte die Wiener Städtische auch in den schwierigsten Zeiten stets Stabilität und Durchhaltevermögen beweisen. Nicht zuletzt durch ihre Verbundenheit mit der Stadt Wien.

Denn ihrem „Geburtsort“ Wien ist die Wiener Städtische seit mehr als 190 Jahren treu geblieben – in politisch und gesellschaftlich angespannten Zeiten gleichermaßen wie in Phasen des Aufschwungs und des Wohlstands. Die Verbindung des Unternehmens mit der Stadt Wien und den WienerInnen hat bis heute Beständigkeit.

Hier ein kurzer Geschichtsüberblick:

1824 Gründung der „Wechselseitigen k.u.k. priv. Brandschadenversicherungsanstalt“ durch Georg Ritter von Högelmüller. 364 Persönlichkeiten, darunter Fürsten, Grafen, Barone und Industrielle sowie kirchliche Institutionen wie Klöster und Stifte, sind an der Gründung beteiligt.
1839Auf Betreiben des Mathematikprofessors Josef Salomon nimmt die erste Lebensversicherung in Österreich, die „Allgemeine wechselseitige Capitalien- und Renten-Versicherungsanstalt“, in Wien ihren Betrieb auf. Später wurde diese Gesellschaft in „Janus wechselseitige Lebensversicherung-Anstalt“ umbenannt.
1898Anlässlich des 50-jährigen Regierungsjubiläums von Kaiser Franz Joseph I. beschließt der Wiener Gemeinderat die Gründung der „Städtischen Kaiser Franz Joseph-Jubiläums-Lebens- und Rentenversicherungs-Anstalt“.
1919Die Firma der „Städtischen Kaiser Franz Joseph-Jubiläums-Lebens- und Rentenversicherungs-Anstalt“ wird in „Gemeinde Wien-Städtische Versicherungsanstalt“ geändert. Seither wird die Kurzform Wiener Städtische verwendet.
1934Die Wiener Städtische erwirbt die von der „Wechselseitigen Krankenversicherungsanstalt“ begebenen Anteilsscheine und übernimmt die Verwaltung dieser Gesellschaft. 
1947 Die Firma wird in „Wiener Städtische Wechselseitige Versicherungsanstalt“ geändert.
1955 Am 14. Juni 1955 wird der heutige Unternehmenssitz am Schottenring eröffnet. Der Ringturm ist das erste Bürohochhaus Wiens.
1971Übernahme der Aktienmehrheit an der „Donau Allgemeinen Versicherungs-Aktiengesellschaft“.
1990 Erste Aktivität im Ausland: Einstieg in den Versicherungsmarkt der damaligen Tschechoslowakei durch Beteiligung an der Neugründung der Kooperativa.
1994 Emission von Vorzugsaktien an der Wiener Börse.
2006 Einführung der Dachmarke „Vienna Insurance Group“.
2008 Abschluss einer gegenseitigen Vertriebsvereinbarung mit der ERSTE GROUP Bank AG sowie Erwerb der s Versicherung
2010 Mit 3. August 2010 erfolgte die Trennung des operativen Versicherungsgeschäftes von der internationalen Tätigkeit des Konzerns in die börsennotierte Konzernholding VIENNA INSURANCE GROUP AG Wiener Versicherung Gruppe und die größte Einzelgesellschaft des Konzerns in Österreich, die WIENER STÄDTISCHE Versicherung AG Vienna Insurance Group.
2014Die Wiener Städtische Versicherung feierte am 24. Dezember 2014 ihr 190-jähriges Bestehen. Mit neun Landesdirektionen und 130 Geschäftsstellen ist sie in ganz Österreich präsent und verfügt über einen Marktanteil von rund 13,7 Prozent.