Mitarbeiter/innen

Kontakt

ServiceBot

Mitarbeiter/innen

Der Schlüssel zum Erfolg

3.800 MitarbeiterInnen bedeuten Verantwortung. Aus- und Weiterbildung sowie berufliche Gleichstellung sind zentrale Werte der Unternehmensphilosophie der Wiener Städtischen. Die Wiener Städtische ist Arbeitgeber für mehr als ein Drittel aller Lehrlinge in der Versicherungswirtschaft und damit einer der größten österreichischen Lehrlingsausbildner in der Branche. Insgesamt haben in den letzten fünf Jahren österreichweit 250 Jugendliche ihre Lehre in der Wiener Städtischen absolviert. 

Die Gleichstellung der MitarbeiterInnen ist nicht nur ein Schlagwort, sondern wird tagtäglich gelebt. Das zeigt sich nicht zuletzt dadurch, dass im sechsköpfigen Vorstand drei Frauen vertreten sind. Zusätzlich zum Vorstand, sind bereits rund 35 Prozent der mittleren und oberen Managementebene der Wiener Städtischen mit Frauen besetzt. Vielfalt wird in der Wiener Städtischen als Bereicherung gesehen, Diskriminierung hat in der Unternehmenskultur keinen Platz.

Die Förderung der Jugend ist uns ein wichtiges Anliegen: Daher zählt die Wiener Städtische zu den langjährigen Unterstützern des Wiener Töchtertags. Rund 40 Mädchen im Alter von 11 bis 16 Jahren erhalten dabei die Gelegenheit, hinter die Kulissen des Unternehmens zu blicken und das Berufsbild der Versicherungskauffrau kennenzulernen. Anhand konkreter Aufgabenstellungen werden dabei spielerisch Einblicke in die Versicherungsbranche gewährt.

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf wird mit dem Betriebskindergarten aktiv unterstützt. Die Wiener Städtische hat z.B. als eines der ersten Unternehmen bereits im Jahr 1974 einen Betriebskindergarten (mit Krabbelstube und Hort) eingerichtet und damit zukunftsweisende, gesellschaftliche Maßstäbe gesetzt. Heute werden 111 Kinder von ausgebildeten PädagogInnen betreut. Besonders erfreulich ist, dass mehr als 90 Prozent aller Mitarbeiterinnen nach der Karenz wieder an ihren Arbeitsplatz zurückkehren.

Seit Jahren gehört die Wiener Städtische zu den familien- und frauenfreundlichsten Unternehmen Österreichs und wurde dafür schon mehrfach ausgezeichnet.

Die Leistungen von Menschen mit Behinderungen werden in der Wiener Städtischen ebenfalls voll anerkannt. In allen Bereichen, Innendienst sowie Außendienst, beschäftigt die Wiener Städtische Menschen mit Handicap – in einem höheren Ausmaß als im Behinderteneinstellungsgesetz verpflichtend vorgeschrieben ist.

Ganz im Sinne der Gleichstellung wird beim Thema Migration auf den Grundsatz „gleiche Chancen für alle“ gesetzt. Migration wird im Gesamtkontext gesehen, der u.a. die Bereiche Ausbildung, Beruf und Lebensumfeld berücksichtigt. Der Bereich MitarbeiterInnen in Versicherungsunternehmen spiegelt das Verhältnis MigrantInnen zu Einheimischen hinsichtlich der Bevölkerungsstruktur wider. Mehrsprachigkeit ist ein wichtiges Element im Zuge der Kundeninformation und wird gefördert, Englisch ist als Zweitsprache Mindestanforderung.

Die Wiener Städtische unterstützt ältere ArbeitnehmerInnen durch flexible Arbeitszeitmodelle und eine flexible Gestaltung der Arbeitsorganisation und -bedingungen. Unternehmen können von älteren ArbeitnehmerInnen profitieren, indem sie, wie die Wiener Städtische, das Erfahrungswissen älterer MitarbeiterInnen nutzen und auf altersgemischte Strukturen und Teams setzen, um so einen nachhaltigen Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer zwischen jüngeren und älteren ArbeitnehmerInnen zu sichern. So können ältere MitarbeiterInnen auch sehr gut als MentorInnen oder LernpartnerInnen fungieren.

Erfolgsfaktor MitarbeiterIn

Die Wiener Städtische sieht ihre MitarbeiterInnen als Schlüssel zum Erfolg. Die Wiener Städtische schätzt den hohen Einsatz ihrer MitarbeiterInnen und honoriert deren Leistungen im Rahmen von fairen Arbeitsbeziehungen. Um den Herausforderungen der Zukunft gerecht zu werden, wird in die Aus- und Weiterbildung der MitarbeiterInnen investiert – darüber hinaus werden zahlreiche Entwicklungsmöglichkeiten sowie Karriereperspektiven geboten. Das Bewusstsein und die Kompetenz der MitarbeiterInnen für eine nachhaltige Entwicklung im Unternehmensalltag werden gefördert. Dieser ist von offener Kommunikation zwischen Führungskräften und MitarbeiterInnen sowie von Respekt und Wertschätzung füreinander geprägt. 

Kommunikation wird bei der Wiener Städtischen großgeschrieben: Die MitarbeiterInnen sollen die Unternehmensstrategie kennen, verstehen und mittragen. Dies wird durch regelmäßige Informationen der Unternehmensleitung an die MitarbeiterInnen erreicht. Durch Mitteilungen im Intranet, durch periodische Informationen in den internen Medien und durch persönliche Briefe informiert der Vorstand die MitarbeiterInnen regelmäßig über die Geschehnisse im Unternehmen. Die MitarbeiterInnen erhalten somit detaillierte Informationen unmittelbar aus erster Hand.

Um gut gestärkt zu sein für den Arbeitsalltag, steht den MitarbeiterInnen in Wien eine Betriebsküche zur Verfügung, in anderen Bundesländern kooperiert die Wiener Städtische durch Angebote von geförderten Essenstickets mit Ticketrestaurants