Bonus Malus System
Die Bonus-Malus-Regelung in Österreich

Kontakt

ServiceBot

WhatsApp Beratung

Wir freuen uns, dass Sie uns über WhatsApp kontaktieren wollen.
Gerne beantwortet unser Serviceteam alle Ihre Fragen!

Wir empfehlen Ihnen, persönliche Informationen wie Adresse, Polizzennummer oder Ihre Bankverbindung NICHT via WhatsApp zu übermitteln.
Bitte beachten Sie dazu unsere Datenschutzbestimmungen.

WhatsApp-Nummer: +43 (0)677 616 90526 / Kontakt als vCard speichern

×

Bonus Malus System
Die Bonus-Malus-Regelung in Österreich

Bonus Malus System - ein Überblick

Das Bonus Malus System ist ein Anreizsystem, das in Österreich auf Pkw, Klein-Lkw, Taxis und Mietwägen beschränkt ist. Es wird in der Kfz-Haftpflichtversicherung angewendet. Die Bonus-Malus Regelung soll durch Anreize ein positives Verhalten im Straßenverkehr fördern.

Nachstehend haben wir die wichtigsten Fragen und Antworten zum Bonus-Malus-System zusammengefasst.

Zur Kfz-Haftpflichtversicherung

Ihre Fragen und unsere Antworten zum Bonus Malus System


Wie funktioniert das Bonus Malus System?

Grundsätzlich beginnt ein Neu-Einsteiger mit seinem Fahrzeug in der Grundstufe 9 (Basisstufe). Das bedeutet, dass der Versicherungsnehmer 100 Prozent der Haftpflicht-Versicherungsprämie bezahlt. Je niedriger die Einstufung, desto geringer fällt die Versicherungsprämie aus. Bleibt ein Fahrer innerhalb des Beobachtungszeitraumes (1.10. - 30.9.) ohne Schaden, erfolgt eine Umstufung zum Zeitpunkt der Hauptfälligkeit des darauf folgenden Kalenderjahres in die nächst niedrige Prämienstufe. Bei jedem Schaden innerhalb des Beobachtungszeitraumes steigt die Stufe des Zulassungsbesitzers um drei Stufen.

nach oben ↑

Wie sind die Bonusstufen bei der Wiener Städtischen Versicherung geregelt?

Seit der Deregulierung im Jahr 1994 steht es den Versicherungsunternehmen grundsätzlich frei, ihre Bonusstufen (z.B. Superbonusstufen) oder Prämiensätze selbst zu wählen.

So z. B. zahlen Wiener Städtische Kunden

  • in der Stufe neun 90 Prozent und
  • in der Stufe null 45 Prozent der Haftpflichtversicherungsprämie.

nach oben ↑

Was ist der Bonusretter?

Kunden der Wiener Städtischen profitieren von vielen weiteren Vorteilen wie z. B. dem Bonusretter. Dieser rettet die Bonusstufe nach einem selbst verschuldeten Haftpflichtschaden und kann für Verträge in den Bonusstufen null bis drei bei der Wiener Städtischen abgeschlossen werden.

nach oben ↑

Was ist der Fahrerschutz?

Der Kfz-Fahrerschutz dient als Absicherung der Lenker bei einem selbstverschuldeten Unfall, die ohne Schutz keine Leistung aus der Kfz-Haftpflichtversicherung erhalten. So werden z.B. Verdienstentgang, Schmerzensgeld oder auch Behandlungskosten ersetzt.

nach oben ↑

Was passiert mit meinem Bonus/Malus bei einem Wechsel des Fahrzeugs oder der Versicherung?

Bei einem Fahrzeugwechsel ändert sich Ihre Bonus Malus Stufe nicht - sie geht auf das neue Auto über. Auch wenn Sie Ihre Versicherung wechseln bleiben Sie in Ihrer Stufe.

nach oben ↑

Wie funktioniert die Rückstufung nach einem Schadensfall?

Pro selbstverschuldetem Schadensfall im Beobachtungszeitraum rückt man drei Stufen weiter in den Malus-Bereich. Die Rückstufung erfolgt zum Zeitpunkt der Hauptfälligkeit des darauf folgenden Kalenderjahres.

nach oben ↑

Bekomme ich bessere Konditionen wenn ich mein Zweitauto auch bei der Wiener Städtischen versichere?

Für mehrere Fahrzeuge in einem Haushalt gibt es einen Familienbonus, mit dem bis zu 9 Bonusstufen gespart werden können.

nach oben ↑

Wo erhalte ich Antworten auf Spezialthemen, wie z. B. Bonus/Malus Übernahme etc.?

Bei Fragen zu speziellen Bonus/Malus-Themen wie z. B. der Übernahme einer Bonus/Malus Stufe, werfen Sie einen Blick in unsere Bedingungen zum Bonus/Malus-System.

nach oben ↑