Partnervertrieb Kärnten und Osttirol

Kontakt

ServiceBot

WhatsApp Beratung

Wir freuen uns, dass Sie uns über WhatsApp kontaktieren wollen.
Gerne beantwortet unser Serviceteam alle Ihre Fragen!

Wir empfehlen Ihnen, persönliche Informationen wie Adresse, Polizzennummer oder Ihre Bankverbindung NICHT via WhatsApp zu übermitteln.
Bitte beachten Sie dazu unsere Datenschutzbestimmungen.

WhatsApp-Nummer: +43 (0)677 616 90526 / Kontakt als vCard speichern

×

Partnervertrieb Kärnten und Osttirol

Partnervertrieb Kärnten und Osttirol: Investment Afterwork im Hotel Schloss Seefels

Rund 50 VermögensberaterInnen und VersicherungsmaklerInnen des Partnervertriebes Kärnten und Osttirol folgten Anfang September der Einladung von Landesdirektor Erich Obertautsch und Verkaufsleiter Dietmar Holzer zum Investment Afterwork im Hotel Schloss Seefels am Wörthersee. 

Im wunderbaren Ambiente des Schlosshotels drehte sich alles um das Thema fondsgebundene Vorsorge.

Nach der Begrüßung durch Erich Obertautsch und Dietmar Holzer wurde der neue „Performance Plan“ der Wiener Städtischen vorgestellt. Dabei handelt es sich um eine ungezillmerte, fondsgebundene Lebensversicherung, die sich durch freie Auswahl aus mehr als 140 Fonds weltweit, hohe Flexibilität sowie Transparenz und niedrige Kosten auszeichnet.

Chancen im herausfordernden Umfeld 

Im Anschluss referierten ausgewählte FondsexpertInnen von Fidelity, Ethenea, Flossbach von Storch und Comgest über Veranlagungsmöglichkeiten im aktuellen Zinsumfeld und lieferten damit Antworten auf die Frage „Wie kann man in der Null-Zins-Phase brauchbare Renditen erwirtschaften?“ 

Fondsgebundene Vorsorge hat Zukunft

Alle ReferentInnen waren sich einig, dass die fondsgebundene Lebensversicherung auch im derzeitigen Nullzinsumfeld Zukunft hat. Der Performance Plan der Wiener Städtischen bietet, neben den langfristigen Ertragschancen einer Fondsveranlagung, zahlreiche Vorteile wie den flexibel wählbaren Ablebensschutz zwischen 5.000 und 50.000 Euro und vor allem die kostenlose Rententafelgarantie, ein unschätzbarer Vorteil in Zeiten steigender Lebenserwartung.

Was wurde aus monatlich 100 Euro in 25 Jahren?

Ein Beispiel anhand des Fidelity European Growth Fonds zeigt, Steuer- und Kostenvorteile im Vergleich zum Direktinvestment. Hätte man in den letzten 25 Jahren monatlich 100 Euro in diesen Fonds einbezahlt, hätte man insgesamt 30.000 Euro investiert. Wenn man von der heutigen Steuersituation ausgeht, müsste man beim Verkauf des Fonds 27,5 Prozent KESt, also 18.069 Euro, zahlen. Beim Performance Plan wären es lediglich 1.200 Euro Versicherungssteuer.

Nach der Arbeit das Vergnügen

Für das leibliche Wohl der Gäste sorgten im Anschluss an die Vorträge ein Buffet und eine Weinverkostung. In entspannter Atmosphäre wurden noch interessante Gespräche und Diskussionen geführt. Die begeisterten VeranstaltungsteilnehmerInnen konnten neben neuen Kontakten auch viel an neuem Wissen mit nach Hause nehmen.

Fotos zur Veranstaltung

Präsentationen zur Veranstaltung