Pressemeldungen
der Wiener Städtischen Versicherung AG

Kontakt

ServiceBot

Pressemeldungen
der Wiener Städtischen Versicherung AG

Produkt

Der richtige Versicherungsschutz für Lehrlinge

Zahlreiche Jugendliche starten in diesen Tagen mit ihrer Lehre und damit in einen neuen Lebensabschnitt. Vor allem der richtige Versicherungsschutz ist für die jungen Arbeitnehmer essenziell, um die Lehrzeit ohne zusätzliche Sorgen zu absolvieren.

Ein absolutes Muss ist die Privathaftpflichtversicherung. Diese ist, unabhängig von Einkommen und Lebensumständen, unverzichtbar und in der Regel in der Haushaltsversicherung inkludiert. Eine fehlende Absicherung in diesem Bereich kann im schlimmsten Fall sogar die eigene Existenz gefährden. Denn ein Schuldiger haftet für jeden Schaden in unbegrenzter Höhe, unabhängig davon, ob es sich um einen Personen- oder Sachschaden handelt und ob dieser fahrlässig oder vorsätzlich verursacht wurde. 

Auch eine private Unfallversicherung ist wichtig, um nicht nur am neuen Arbeitsplatz, sondern auch in der Freizeit umfassend geschützt zu sein. „Viele Menschen wissen gar nicht, dass die gesetzliche Unfallversicherung ausschließlich im Beruf, also am Arbeitsplatz selbst und auf dem Weg hin und zurück gilt. Statistiken zeigen jedoch, dass die meisten Unfälle in der Freizeit, beim Sport oder zuhause passieren“, sagt Hermann Fried, Vorstandsdirektor der Wiener Städtischen Versicherung. Für Lehrlinge sind in diesem Bereich vor allem drei Aspekte essenziell, nämlich die Absicherung bei Invalidität nach einem Unfall, eine Unfallrente, um das tägliche Leben nach einem Unfall auch weiterhin bestreiten zu können, und Unfallkosten für Behandlungen und Therapiemaßnahmen. 

Schon früher an später denken

Am Beginn der Lehre liegt die Pension noch in weiter Ferne. Dennoch ist es wichtig, sich bereits frühzeitig mit diesem Thema auseinanderzusetzen und privat vorzusorgen. Wer schon möglichst früh mit dem Sparen beginnt, kann bereits mit kleinen Beträgen eine Zusatzpension für später ansparen. Bei der Wiener Städtischen kann beispielsweise schon ab 25 Euro monatlich vorgesorgt werden.  

Level Up: Versicherungslösungen für junge Menschen

Wer während der Lehre bei den Eltern wohnt, ist in der Regel noch in deren Versicherungsverträgen miteingeschlossen und somit ausreichend abgesichert. Um auf Nummer sicher zu gehen, empfiehlt sich dennoch eine Nachprüfung, da verschiedene Kriterien über die weitere Mitversicherung entscheiden. Falls eine Mitversicherung bei den Eltern nicht mehr gegeben ist, sollte sich jeder Lehrling die Frage stellen: „Welchen Versicherungsschutz brauche ich?“ 

Mit Level Up hat die Wiener Städtische eine eigene Produktlinie für junge Menschen bis 27 im Angebot. Die drei kostengünstigen Pakete Level Up Living (Haushaltsversicherung, inklusive Privat-Haftpflicht und Privat-Rechtsschutz), Level up Active (Unfallvorsorge) und Level Up Help (Sonderklasse nach Unfall) lassen sich ideal kombinieren und sind online abschließbar.

  

Die WIENER STÄDTISCHE Versicherung ist die größte Einzelgesellschaft des internationalen Versicherungskonzerns VIENNA INSURANCE GROUP AG Wiener Versicherung Gruppe (VIG) mit Sitz in Wien und ist mit neun Landesdirektionen, 130 Geschäftsstellen und rund 3.500 Mitarbeitern präsent. Weiters verfügt das Unternehmen über Zweigniederlassungen in Italien und Slowenien. Die WIENER STÄDTISCHE Versicherung ist ein innovativer und verlässlicher Partner für sämtliche Kundenbedürfnisse sowohl in privaten Lebenssituationen als auch im Gewerbe- und Firmenkundenbereich. 

Die WIENER STÄDTISCHE Versicherung setzt als familienfreundlicher Arbeitgeber umfangreiche Maßnahmen, um Beruf und Familie besser zu vereinbaren und erhielt dafür das Zertifikat „Audit berufundfamilie“ des Bundesministeriums für Familien und Jugend.